Krah

Aaron Rahe – KRAH.

[kʁa] [ugs.] [Dialektwort: Region Osnabrück]

1. Ausruf der Begeisterung

2. Bestätigung der Selbstverständlichkeit

3. Partikel

Schon einmal, 2010, zeigte die Villa Stahmer Arbeiten von Aaron Rahe anlässlich der Arte Regionale V.

Sechs Jahre Malerei, die Ernennung zum Meisterschüler der Universität der Künste Berlin und verschiedene Ausstellungen im In- und Ausland, vor allem aber sechs Jahre Malerei und Skulptur später ist seine Arbeit erneut hier zu sehen.

Nach dem Prinzip des produktiven Missverständnisses arbeitet der 1986 in Georgsmarienhütte geborene Künstler mit figurativer Malerei, Elementen der Zeichnung, Collagen und Objekten.

Dabei vermischt er Fragmente der Trivialkultur mit den überstrapazierten großen Themen der Kunstgeschichte. Es entstehen Bilder, die Fragen von Form und Inhalt reflektieren und die dabei gleichzeitig Naivität feiern.

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 29.Mai 2016, 11.00 Uhr im Museum Villa Stahmer

Begrüßung durch Ansgar Pohlmann, Bürgermeister der Stadt Georgsmarienhütte

Der Künstler Aaron Rahe führt durch die Ausstellung

29.Mai – 19.Juni 2016

Museumsöffnungszeiten:

Dienstag 9–12 und 15–18
Donnerstag 9–12 und 15–18
Sonntag 10–13 und 15–18

Museum Villa Stahmer
Carl-Stahmer-Weg 13
49124 Georgsmarienhütte
Telefon (054 01) 40755
Telefax (05401) 850-446
www.georgsmarienhuette.de
becher@georgsmarienhuette.deAaron Rahe - Schirmherr 1 30 x 20 2014

Advertisements

„Junge Kunst im Ruhrgebiet“

Ausstellung
bis 18. April tgl. von 15 bis 18 Uhr
(außer Montag und Dienstag)

Eröffnung:

Sonntag, 3. April um 11 Uhr
„Alte Spedition“, Raum für zeitgenössische Kunst
Ringeldorfer Str. 6, Gladbeck

3 Tage Kunst – Messe für Gegenwartskunst

Zum vierten Mal in Folge veranstaltet das Kulturamt Charlottenburg-Wilmersdorf eine Messe für Gegenwartskunst mit dem Ziel, die Künstlerinnen und Künstler, die im Bezirk leben oder arbeiten, vorzustellen und zu fördern.

Neben zahlreichen Wechselausstellungen, Atelierrundgängen, Projekt- und Katalogförderungen und der Bereitstellung von Atelierräumen im Bezirk, ist die Messe 3 TAGE KUNST ein weiteres Instrument des Kulturamtes, um die Künstlerinnen und Künstler, die in Charlottenburg-Wilmersdorf leben und / oder arbeiten zu unterstützen. Die Messe versteht sich darüber hinaus als Plattform für neue Kontakte und zur Vernetzung.

Die Mitglieder der dreiköpfigen Jury – Evelyn Andres (BVV, Ausschuss, Weiterbildung und Kultur), Karl-Heinz Schumacher (Kurator GEHAG Forum) und Norbert Wiesneth (Künstler/Kurator) – haben entschieden.

Der Eintritt ist frei.

In diesem Jahr nehmen teil:

Wolfgang Alt | Juliane von Arnim | Theresa Beitl | Katja Bröskamp | Dinah Busse | Birgit Cauer | Ute Deutz | Barbara Eitel | Ute Faber | David Gessert | Isabel Glanthar | Matthias Hagemann | Margaret Hunter | Rosa Kasper | Yotta Kippe | Anetta Küchle-Mocny | Hans Theo Kull | Evelyn Kuwertz | Andrés Londono | Ellen Mäder-Gutz | Heike Mardo | Eleni Papaioannou | Jürgen Peters | POGO | Tatjana Preuss | Aaron Rahe | Beate Rothensee | bei Schmitz | Josje Schroot | Jessica Slominski | Hartmut Steinmetz | Elena Tarasenko | Sibylle Tiedemann | Valentina Torrado | Alexandra Weidmann | Caroline Weihrauch | Simone Westphal | Hans Gert Winter | Margrit Wöhrle | Sükrü Yilmaz

Nächste Woche: Producers Art Fair, Hamburg

11061769_685503281583426_3308337148986564914_n

P/ART – PRODUCERS ARTFAIR

KRAFTWERK BILLE
Anton-Ree-Weg 50
20537 Hamburg
ÖFFNUNGSZEITEN

DONNERSTAG 24/09
19:00-00:00

FREITAG 25/09
12:00-20:00

SAMSTAG 26/09
11:00-23:00

SONNTAG 27/09
11:00-20:00

Was ist neu auf der P/ART 2015? Werfen Sie einen Blick in unser Programmheft!

EINTRITTSPREISE

Eröffnung              Kostenlos

Erwachsene           10 Euro
Ermäßigt                 8 Euro

Kinder bis einschließlich 14 Jahre haben freien Eintritt

AUTO

Von Hamburg Zentrum über Hammerbrook und den Heidenkampsweg in den Bullerdeich einbiegen, unter den Zuggleisen hindurchfahren, rechts in den Anton-Ree-Weg einbiegen und bis zum Ende fahren. Das Ziel befindet sich auf ihrer rechten Seite. Bitte auf die Ausschilderung achten.

S-BAHN (S3 & S2)

Vom Hamburger Hbf die S3/Stade oder die S31/Neugraben, Ausstieg Hammerbrook. Richtung Süden die S-Bahn verlassen. Die Hammerbrookstr. bis zur Süderstr. entlang laufen und links einbiegen. Am Heidenkampsweg die Straße überqueren, rechts abbiegen und bis Bullerdeich laufen. Am Bullerdeich dann links abbiegen und der Beschilderung folgen.

Vom Hamburger Hbf S2/Bergedorf oder die S21/Aumühle, Ausstieg Rothenburgsort. Rechts auf dem Billhorner Deich bis zur Kreuzung Großmannstaße gehen und links in den Billwerder Steindamm abbiegen. Am Bullerdeich links (bei der Tankstelle) in die Basedowstr. abbiegen. Das Ziel befindet sich am Ende der Straße.

BUS

Bus 160, Station „Grüne Brücke“
Metrobus 25, Station „Ausschläger Weg“

PARKPLÄTZE
Bitte nicht auf dem Gelände parken, da die Kapazitäten sehr begrenzt sind. Bitte nutzen Sie die umliegenden Parkplätze am Bullerdeich und am Anton-Ree-Weg.

PRESSE

Pressegespräch findet am 23.9 um 11 Uhr statt.

Wir begrüßen alle Pressevertreter zu einem gemeinsamen Rundgang. Bei Nachfragen oder für Interviewvereinbarungen wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle

FÜHRUNGEN

Öffentliche Führungen täglich, Treffpunkt an der Kasse (Anmeldung nicht erforderlich)
Preise: 5 Euro pro Person + 10 Eintritt. Für Führungen ab 10 Personen vereinbaren wir Gruppenpreise.  Gruppen, die eine Führung buchen möchten, können wenden sich bitte mit einer Email an Justus@producersartfair.com

HIER GEHTS ZUM RAHMENPROGRAMM

KATALOG

Der Katalog zur P/ART 15 ist am Verkaufsstand und am Eingang erhältlich. Enthalten sind sowohl Texte von Barbara Kisseler, Antje Stahl, und Tobias Muno als auch eine Vorstellung aller ausstellenden Künstler.

KAUF VON ARBEITEN

Die Arbeiten können direkt vor Ort erworben werden. Für die Beratung und die Abwicklung des Kaufs befinden sich auf jeder Etage Verkaufsberaterinnen und Verkaufsberater mit entsprechender P/ART-Kennzeichnung. Auf der Empore gibt es einen Verkaufscounter der sie über die Künstler und die jeweiligen Werke informieren kann.